idea facts setup contact disclaimer

disclaimer.de

Schutzpaket

Datenschutzerklärung Vorlage

Rechtstexte sicher gestalten und Abmahnung vermeiden

Das Internet hat vielen Unternehmern durch den Onlinehandel jede Menge neuer Möglichkeiten eröffnet, die sehr profitabel sind. Aufgrund der Tatsache, dass das Internet kaum Einschränkungen bietet, war es wesentlich leichter seine Angebote weitreichender zu gestalten, neue Kunden zu gewinnen und andere Varianten des Marketings zu nutzen, um das eigene Unternehmen zum Erfolg zu führen. Allerdings ergaben sich auch einige Nachteile, wie beispielsweise die sich ständig ändernde Gesetzeslage, die darauf beruhte, dass sich auch die Möglichkeiten online stetig weiterentwickelten und eine entsprechende Anpassung notwendig machten. Dadurch entstanden allerdings jede Menge Unsicherheiten, die zu Fehlern in den Rechtstexten führten, die von Unternehmen in verschiedenen Bereichen benötigt wurden. Darunter beispielsweise Impressum, AGB und auch die Datenschutzerklärung. Dadurch kam es zu Abmahnungen und sogar zu regelrechten Abmahnwellen, die Unternehmen teuer zu stehen kamen und kleinere Betriebe in ernste finanzielle Schwierigkeiten brachen. Im Rahmen der aktuell geltenden gesetzlichen Regelungen wurde insbesondere die Informationspflicht verschärft, wodurch den meisten Unternehmern klargeworden ist, wie wichtig rechtskonforme und praktisch wasserdichte Rechtstexte sind.

Wie wichtig ist die Datenschutzerklärung?

Die Datenschutzerklärung ist nicht nur wichtig, sondern eine Notwendigkeit, wenn es um die Erhebung personenbezogener Daten von Verbrauchern geht. Daher betrifft das Thema ebenso Onlineshop Betreiber als auch Händler, die ihre Waren auf Amazon und eBay anbieten. Die Datenschutzerklärung dient dazu, die Privatsphäre von Verbrauchern und generell Internetnutzern zu schützen und sie darüber aufzuklären, dass eine Datenerhebung vorgenommen wird und zu welchem Zweck die Daten gespeichert werden. In Onlineshops ist dies meist zum Zweck der Geschäftsabwicklung der Fall. Ebenso müssen Unternehmer durch die Datenschutzerklärung versichern, dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben werden oder zu einem anderen Zweck eingesetzt als den, der in der Datenschutzerklärung angegeben ist. Da es sich bei einer Datenschutzerklärung um eine reine Information handelt, müssen Internetnutzer hierzu nicht ihre Einwilligung geben. Diese wird nur dann benötigt, wenn die Daten weitergegeben werden, beispielsweise zu Werbezwecken.

Gestaltung einer Datenschutzerklärung: welche Möglichkeiten können genutzt werden?

Um eine Datenschutzerklärung zu gestalten, sollten Unternehmer ein umfangreiches Rechtswissen aufweisen, welches jedoch in den meisten Fällen nicht gegeben ist. Das Datenschutzrecht ist sehr umfangreich und komplex, so dass die Umsetzung nur schwer möglich ist. Allerdings bietet das Internet jede Menge Hilfsmittel, durch die für eine umfassende und rechtssichere Datenschutzerklärung gesorgt werden kann. So ist es z. B. möglich, von verschiedenen rechtlich orientierten Webseiten eine Datenschutzerklärung Vorlage herunterzuladen, die kostenlos als Vorlage genutzt werden kann. Durch eine Datenschutzerklärung Vorlage kann die eigene Datenschutzerklärung relativ leicht und mit nicht allzu viel Zeitaufwand erstellt werden. Allerdings sollten Unternehmer darauf achten, dass die Datenschutzerklärung Vorlage aktuell und möglichst durch einen Juristen geprüft worden ist. Über ein solches Muster hinaus können Unternehmer auch einen Generator nutzen, bei dem lediglich die Unternehmensdaten eingegeben werden müssen, so dass der Generator automatisch eine angepasste Datenschutzerklärung erstellt. Diese beiden Möglichkeiten sind zumeist kostenlos. Eine kostenpflichtige Variante ist die Inanspruchnahme eines Dienstleisters oder eines Juristen zur Erstellung der Datenschutzerklärung. Allerdings können Rechtsanwälte sehr teuer sein, wenn es um die Gestaltung von Rechtstexten geht, so dass Unternehmer an dieser Stelle abwägen müssen.

Schutzpaket

© 1999 - 2014 disclaimer.de Alle Rechte vorbehalten.