Sind Sachwertanlagen lohnenswerter als Geldwertanlagen?

Geldwertanlagen sind besonders weit verbreitet und werden besonders von unerfahrenen Anlegern gern dafür verwendet, um ihr Geld zu vermehren. Ob Tagesgeldkonto, Sparbuch oder andere „virtuelle“ Sparmethoden, es geht dabei meist darum, das Vermögen das Bank zu überlassen, die das mit einem kleinen Zinssatz belohnt und selbst das Geld investiert. Doch haben Geldwertanlagen auch die bestmögliche Rendite, die man mit seiner Investition erzielen kann? Profis wie die Investfinans AB raten beim Thema Anlage heute gern zu Sachwertanlagen.

Die Vorteile von Sachwertanlagen

Sachwertanlagen als renditestarkes und inflationsgeschütztes Investment

Im Vergleich zu Geldwertanlagen, die stets der Inflation und Konjunktur unterworfen sind, überzeugen Sachwertanlagen mit einer höheren Wertbeständigkeit auch in unruhigen Zeiten. Sie bleiben wertstabil oder steigen sogar an Wert, auch wenn die Konjunktur schwach ist oder eine Inflation droht. Man kann banal sagen, dass man „etwas in der Hand hat“, wenn man in eine Sache investiert, während eine Geldanlage immer mehr Zahlen ähnelt, die auf einem Papier hin- und hergeschoben werden. Darum sind Sachwertanlagen gerade für langfristige Investitionen sehr gut geeignet.

Was zählt zu den Sachwertanlagen?

Bei Sachwertanlagen handelt es sich meist um Sachwerte. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, in solche Werte zu investieren.

  • Die bekanntesten Sachwertanlagen sind sicher Edelmetalle. Allen voran Gold und das für die Industrie interessante Silber sind bei Anlegern beliebt.
  • Wer in Aktienfonds investieren will, sollte sich gründlich beraten lassen, zu Beispiel von der Investfinans AB.
  • Altersvorsorge Fonds sind ebenfalls ein beratungsbedürftiges Produkt.
  • Es gibt noch weitere Fonds, die einen Blick wert sind: Dachfonds, Garantiefonds, Hedgefonds, Mischfonds, Multi-Asset-Fonds, Private Equity Fonds, Schiffsfonds, Total Return Fonds und VL Fonds, um nur die wichtigsten zu nennen.
  • Zu den Sachwertanlagen zählen ebenfalls Zertifikate. Eine spannende Anlage, die der Erklärung bedarf.
  • Natürlich sind Immobilien ebenfalls Sachwerte.

Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, hier zu investieren, die sich folgendermaßen unterscheiden lassen:

  • Immobilien als Kapitalanlage
  • Offene Immobilienfonds
  • Geschlossene Immobilienfonds

Warum sind Sachwertanlagen profitabler? Die Investfinans AB antwortet

Investfinans AB ist ein Full-Service-Anbieter

Das ist einfach erklärt. Legt man sein Vermögen auf ein Tagesgeldkonto mit 3,5 % Zinsen und geht von einer jährlichen Inflationsrate von 2,5 % aus, dann verliert das Geld jedes Jahr 2, 5% von seinem Wert. Der Wertzuwachs beträgt also nur noch 1 %. Hier kann mit einer Sachwertanlage wesentlich mehr herausgeholt werden.

Wie finden private Anleger das passende Produkt für ihre Anlage?

Auch wenn Sachwertanlagen grundsätzlich eine bessere Rendite als Geldwertanlagen bieten, gehört zu einer klugen Investition dennoch eine fachgerechte Beratung. Denn das beste Produkt ist nicht für jeden Anleger dasselbe. Profis wie von der Investfinans AB erörtern mit ihren Kunden die passende Anlagestrategie und finden den passenden Mix aus verschiedenen Produkten. So wird das Risiko etwas kleiner gehalten bzw. gestreut.

In welchen Sachwert man am besten investieren sollte, hängt von mehreren Faktoren ab. Einmal geht es darum, wie viel Geld man genau investieren will, dann spielt auch die Verfügbarkeit der Investition eine große Rolle. Mancher Anleger möchte jederzeit auf seine Werte zugreifen können, wird sich jedoch damit abfinden müssen, dass es hierfür immer Fristen gibt. Die Investfinans AB empfiehlt die passenden Produkte. Sachwerte sind eine lohnenswerte Investition, vor allem, wenn ein Profi wie die Investfinans AB die passenden Produktre empfiehlt.