4 Tipps wie Sie zum Traum-Gartenhaus kommen

Mein Haus, mein Garten, mein Traum! Ihr Traumgarten ist nur ein paar Handgriffe entfernt. Sonnige Sommertage oder warme Herbstnachmittage sind ideal, um ein paar entspannte Stunden mit den Liebsten oder in seliger Einsamkeit zu verbringen. Und um den Außenbereich Ihres Wohnraums optisch aufzuwerten, sollten Sie sich ein Gartenhaus aus Holz zulegen.

Ein Gartenhaus kann als Ihr ganz besonderer Raum genutzt werden. Es kann in ein Atelier zum Schreiben, Malen oder für andere handwerkliche Aktivitäten umgewandelt werden, oder ein Platz für ein Familienessen sein, oder einfach ein Raum, in dem Sie sich entspannen und Ihre Freizeit genießen können.

Neu angelegte Gärten stellen eine einzigartige Reihe von Herausforderungen und Möglichkeiten dar. Ein Grundstück, das komplett mit Rasen angelegt wurde, kann oft etwas einfallslos aussehen, aber lassen Sie sich nicht abschrecken. Es gibt eine Menge, was Sie tun können, um das Beste aus Ihrer Fläche herauszuholen! Hier sind vier einfache Tipps, um loszulegen.

Tipp 1: Suchen Sie sich ein lauschiges Plätzchen am Ende des Gartens

Die Position für Ihr Gartenhaus ist wirklich wichtig. Im Allgemeinen ist das hintere Ende des Gartens ein guter Platz. Ein Platz in der Mitte des Gartens lässt ihn kleiner erscheinen, als er ist, und unterbricht die Rasenfläche, die Sie haben. Und wenn Sie sich einen schönen Rückzugsort schaffen wollen, ist es umso besser, je weiter Sie vom Alltag entfernt sind. Wir lieben es, wie dieses geräumige Gartenhaus von Bäumen umgeben ist, was ihm ein wirklich abgeschiedenes Gefühl mitten im Grünen verleiht.

Tipp 2: Überlegen Sie sich die Größe Ihres Gartenhauses

Es ist sehr wichtig, sich Gedanken über den Verwendungszweck Ihres Gartenhauses zu machen und sicherzustellen, dass Sie die richtige Größe des Gebäudes kaufen. Gartenhäuser aus Holz sind etwas, an dem Sie viele Jahre lang Freude haben sollen und nicht nur für eine einzige Saison. Deshalb empfehlen wir, dass Sie die ganze Familie oder andere Nutzer des Gartenhauses einbeziehen, die Meinung aller einholen und eine gemeinsame Entscheidung treffen.

Tipp 3: Wählen Sie Qualität, der Sie vertrauen können

Holz ist ein natürliches Material, das je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und anderen Witterungsbedingungen wächst und sich anpasst, besonders in den ersten Monaten nach der Montage. Es ist üblich, dass Türen und Fenster im ersten Monat nach dem Aufbau der Holzhütte ein paar Mal nachgestellt werden müssen und dann ein- oder zweimal im Jahr, damit sie richtig funktionieren.
Kleine Risse, Äste und Farbtonunterschiede sind keine Fehler, sondern angeborene Eigenschaften des Holzes.

Tipp 4: Vorgefertigte Holzhäuser sind sofort einsatzbereit!

Das manuelle Aufstellen von Holzhäusern ist eine Arbeit, die viel Zeit und Mühe erfordert. Wenn Sie sich diese Arbeit und den damit verbundenen Zeitaufwand ersparen wollen, sollten Sie sich ein vorgefertigtes Holzhaus zulegen. Solche Gartenlaubenhäuser sind in einbaufertiger Form erhältlich, und die Besitzer müssen die einzelnen Teile der Häuser nacheinander in der richtigen Reihenfolge zusammenbauen. Mit den Produkten werden komplette Montagesätze und informative Bedienungsanleitungen mitgeliefert. Zwei Erwachsene können die Montage eines Hauses innerhalb von zwei bis drei Tagen abschließen, wenn sie sich an die Anweisungen in der Gebrauchsanweisung halten. Wenn sie bereits Erfahrung mit solchen Heimwerkerarbeiten haben, ist dies eine große Hilfe.
Die häufigsten Fragen

Kann ich mein Garten-Blockhaus das ganze Jahr über nutzen?

Ja, das können Sie, aber wenn Sie beabsichtigen, Ihr Gartenhaus das ganze Jahr über zu nutzen, würden wir ein Gebäude mit einer Wandstärke von 40 mm oder mehr empfehlen. Achten Sie darauf, dass die Fenster eine Doppelverglasung haben und isolieren Sie den Boden und das Dach. Es gibt vier Bereiche, die isoliert werden müssen: der Boden, die Wände, das Dach und die Fenster.

Die Auswahl der Materialien, die Sie für die Isolierung Ihres Gartenhauses verwenden können, ist sehr groß und hängt von den örtlichen Wetterbedingungen, Ihrem Budget und der Art und Weise ab, wie Sie Ihr Gebäude nutzen wollen. Es ist auch sehr wichtig, den richtigen Fundamenttyp zu wählen und zuerst den Boden zu isolieren. Eine Isolierschicht unter den Bodendielen trägt dazu bei, dass der Inhalt des Gartenhauses angenehm warm bleibt. Die Isolierung des Daches ist sehr wichtig, da warme Luft aufsteigt und ca. 35-40% der Wärme durch ein ungedämmtes Dach entweicht. Konzentrieren Sie sich dann auf die Wände, die Fenster und die Heizung, falls erforderlich. Die Installation eines Holzbrenners in Ihrem Gartenhaus ist eine großartige Möglichkeit, um eine ganzjährige Nutzung zu gewährleisten.

Diese Gartenhäuser werden für mehrere funktionale Zwecke genutzt, abgesehen davon, dass sie einfach eine dekorative Erweiterung des Wohnbereichs sind. Ein solches Haus kann ein schöner Ort zum Entspannen sein, zum Studieren in der Abgeschiedenheit, zum Erledigen der Büroarbeit, zum Arrangieren eines informellen Beisammenseins zu Hause und so weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.