Was braucht man, um eine eigene Internetseite erstellen zu können?

Die Allgegenwart der sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram und Co. lassen auf den ersten Blick einen eigenen Internetauftritt überflüssig erscheinen. Doch viele kleine und mittelgroße Unternehmen vergeben eine große Chance, wenn sie auf eine eigene Internetseite verzichten. Noch immer gibt es viele Kunden, die Facebook und Co. nicht trauen. Außerdem: Wer eine Internetseite sein eigen nennt, ist Herr seiner Daten. Wer weiß, was die sozialen Netzwerke mit diesen Daten anstellen? Dass eine eigene Internetseite zu kompliziert sei, ist heute kein Grund, darauf zu verzichten. Nie war es einfacher als heute, die technischen Voraussetzungen für die eigene Internetseite zu schaffen.

Webhosting ist die Voraussetzung für die eigene Internetseite

Premium Hosting steigert den Umsatz

Die Grundlage jeder Internetseite ist das Webhosting. Hosting bedeutet, dass die Daten und Inhalte einer Webseite auf einem Server gespeichert werden. Doch dieser Server ist mehr als ein Speicherplatz. Er bereitet die Daten auf, sodass die Inhalte von anderen Computern abgerufen werden können. Die Technik, die im Server steckt, ist sehr komplex. Nur wenige Unternehmen können einen eigenen Server betreiben. Experten raten, die Serverkapazitäten und Webhosting Anbieter wie Premium Webhosting für geringe monatliche Beträge zu mieten.

Denken Sie an die Inhalte, nicht an die Technik!

Premium Webhosting – der perfekte Webspace Einstieg!

Unternehmen, die auf Dienstleister wie Premium Webhosting zurückgreifen, haben einen großen Vorteil: Sie müssen sich nicht um die Technik kümmern. Das ist wichtig, wenn über die Internetseite ein enger Kundenkontakt aufgebaut wird. Wenn der Server ausfällt, ist das für den Kunden ärgerlich; für das Unternehmen bedeutet so ein Serverausfall oft erhebliche finanzielle Einbußen – und noch viel schlimmer: Das Vertrauen der Kunden in das Unternehmen ist beschädigt.

Marketingexperten sehen darüber hinaus noch einen viel wichtigeren Vorteil von Anbietern wie Premium Webhosting. Wenn diese Anbieter die technische Umsetzung übernehmen, können sich die Webseitenbetreiber um die Inhalte kümmern. So lässt sich die Internetseite attraktiv gestalten, was wiederum die Kunden zu schätzen wissen. Der alte Satz „Content is King“ ist noch immer gültig.

Webhosting muss nicht teuer sein!

Domains beim Premium Webhosting inklusive

Premium Webhosting bietet unterschiedliche Webhosting-Pakete an. Der Webseitenbetreiber kann auswählen, welche Paket für das eigene Projekt am besten geeignet ist. Der erste Blick gilt dem verfügbaren Speicherplatz. Experten warnen davor, die Frage des Speicherplatzes zu sehr in den Vordergrund zu stellen. Mit den Angeboten von 1 bis 15 GB bleibt Premium Hosting im unteren bis mittleren Bereich und bietet dennoch mehr als genug Speicherplatz für den gewöhnlichen Webseitenbetreiber. Stattdessen punktet Premium Webhosting mit der Technik im Hintergrund. So stehen in der einfachen Variante 20 MySQL-Datenbanken zur Verfügung. Damit ist eine vielfältige Nutzung der Internetseite garantiert. Die technische Sicherheit ist durch vielfältige Maßnahmen gewährleistet, sodass sich der Webseitenbetreiber keine Gedanken um die Sicherheit seiner Internetseite machen muss. Die Kosten bleiben im niedrigen Bereich. Schon 90 Cent im Monat stehen die Ampeln für eine eigene Internetseite auf Grün.

Mit den kostengünstigen und gut ausgewogenen Angeboten von Premium Webhosting können kleine Unternehmen eine eigene Internetseite ohne Risiko starten. Sie werden bald feststellen, dass die eigene Internetpräsenz nicht weniger wichtig ist als das Engagement in den sozialen Netzwerken.