Umzug: Mit Profis oder Freunden?

Wenn ein Umzug ansteht, dann ist das immer ein besonderes Erlebnis und ein großes Ereignis. Oft werden dabei auch die eigenen Freunde mobil gemacht, um beim Umzug zu helfen und mit anzufassen. Das hat nebenbei auch noch den Vorteil, dass man sich das Geld für ein professionelles Unternehmen und bezahlte Umzugshelfer sparen kann. Aber ist das auch wirklich eine gute Idee und welche Vorteile bei professioneller Umzugshilfe gibt es? Darum geht es in diesem Artikel.

Privat vs. Professionell – wie funktioniert der Umzug am besten?

Hierzu lässt sich leider pauschal keine Aussage treffen. Es gibt täglich tausende Menschen, die privat umziehen und sich dabei voll und ganz auf ihre Freunde und die Familie verlassen. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch zahlreiche Personen, die sich dazu entscheiden, die Vorteile von professioneller Umzugshilfe in Anspruch zu nehmen.

Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile und hängen von vielen Faktoren ab. Neben dem Budget, welches sicherlich auch eine Rolle spielt, sind Faktoren wie zum Beispiel die Art und Menge der Möbel oder die Entfernung vom alten zum neuen Wohnort wichtige Faktoren, die Einfluss auf diese Entscheidung nehmen können. Hier muss man also von Fall zu Fall individuell schauen, welches Angebot infrage kommt.

Der private Umzug

Der private Umzug ist die wohl häufigste Option beim Umzug. Hier wird alles privat organisiert und Freunde und Familie packen mit an. Der Vorteil: Es entstehen keine Kosten für die Umzugshelfer oder ein Unternehmen. Lediglich ein leckeres Abendessen oder Ähnliches für die Helfer ist erforderlich. Außerdem müssen Umzugskartons gekauft und ggf. ein Transporter gemietet werden.

Besonders gut geeignet ist diese Form des Umzugs für einen Wohnortwechsel in unmittelbarer Nähe, mit normalen Möbeln und Gegenständen. Viele Privatpersonen entscheiden sich daher für diese Möglichkeit. Der Nachteil: Die Umzugskisten und Möbel müssen selbst ein- und ausgeladen werden und außerdem müssen die Möbel in der alten Wohnung ab und am neuen Wohnort wieder aufgebaut werden.

Dafür ist man unter Freunden und mit der Familie, spart sich unter Umständen viel Geld und bekommt seinen Umzug dennoch geordnet über die Bühne.

Der professionelle Umzug

Wer sich dazu entscheidet, die Vorteile von professioneller Umzugshilfe in Anspruch zu nehmen, der muss zunächst einmal in die Tasche greifen und Geld ausgeben. Je nachdem, wohin der Umzug geht und wie viele Möbel und Umzugskisten es gibt und wie viele Helfer benötigt werden, können die Kosten hier auch schnell mal etwas höher werden und so das Budget spannen.

Aber ein professionelles Unternehmen zur Umzugshilfe hat auch viele Vorteile. Das Unternehmen stellt nicht nur den Transporter oder Lkw, sondern auch einen Fahrer sowie die notwendigen Umzugshelfer. Ferner bauen die Mitarbeiter die Möbel in der alten Wohnung ab, verladen sie auf den Lkw oder Transporter und bauen sie am neuen Wohnort wieder auf. Dabei sind sie auch Spezialisten für teure oder besondere Möbel, wie das Klavier oder den Flügel.

Viele Unternehmen richten darüber hinaus für den Umzug eine Halteverbotszone ein, sodass man problemlos beladen und entladen kann. Da der Fahrer gestellt wird, muss man sich auch nicht darum kümmern, jemanden im Freundes- oder Familienkreis zu finden, der die notwendige Fahrerlaubnis für den Lkw oder Kleintransporter besitzt. Ganz besonders wichtig ist aber, dass Umzugsunternehmen versichert sind. Geht etwas kaputt, wird es durch das Unternehmen bzw. die Versicherung ersetzt. Bei privaten Umzügen ist das nicht der Fall.

Fazit und Zusammenfassung

Ob der Umzug privat oder professionell stattfinden sollte, hängt von vielen Faktoren ab. Einfache, private Umzüge werden oft erfolgreich mit Freunden und mit der Familie durchgeführt und das ist auch völlig ok. Wichtig zu wissen ist, dass man hier Umzugskisten selber kaufen und auch das notwendige Fahrzeug anmieten muss. Ferner gibt es bei privaten Umzügen keinen Versicherungsschutz.

Bei professionellen Umzügen muss man sich hingegen um nichts kümmern. Umzugskartons, Transporter und Helfer werden durch das Unternehmen gestellt, das auch die Möbel ab und wieder aufbaut. Besonders praktisch: Die Mitarbeiter sind versichert und alles, was kaputtgeht, wird ersetzt. Für Umzüge, bei denen teure Möbel im Spiel sind, ist ein Umzugsunternehmen die bessere Wahl.

Ferner werden Umzugsunternehmen in der Regel für alle Umzüge von Firmen und Büros beauftragt, während der Umzug mit Freunden und Familie vor allem für Privatpersonen interessant ist.

Schreibe einen Kommentar